autoausbildung_handicap

 

 

Am Anfang lernst Du wie man vom Rollstuhl ins Auto und wieder zurück in den Rollstuhl umsteigt. Selbstverständlich helfen wir Dir dabei die beste Methode zu finden.

 

 

 

 

 

Es gibt mehrere Möglichkeiten ins Auto umzusteigen die Du ausprobieren kannst und solltest.

 

 

 

 

 

Das Schwierigste ist das Umsetzen, dazu sollte man den Rollstuhl festsetzen.

 

 

 

 

 

 

Geschafft, jetzt wird der Rolli verstaut – fertig!

 

 

 

 

 

Danach solltest Du das Auto von der Bedienung her kennenlernen. Dazu gehören zum Beispiel Sitz und Spiegeleinstellungen sowie das Bedienen der wichtigsten Schalt- und Kontrollelemente. Übungen mit dem Drehknauf (Satellit) und dem Handbediengerät (Gas, Bremse) kommen auch nicht zu kurz.

 

 

 

 

 

Wir beginnen in verkehrsarmen Gebieten mit dem Fahren, damit Du genügend Zeit hast, die Fahrzeugbedienung zu erlernen. Dabei lernst Du die Größe und den Platzbedarf des Autos kennen. Gas-, Brems-, Lenk-, und Langsamfahrübungen helfen Dir dabei. Begriffe wie “Toter Winkel” werden Dir hierbei erklärt.

 

 

 

 

 

Ab jetzt geht’s mehr und mehr in den realen Verkehr. Es erwarten Dich Situationen wie Abbiegen, Fahrstreifenwechsel, Vohrfahrtsregelungen, Kreisverkehre usw. Dabei wird eine vorausschauende Fahrweise trainiert. Auch Übungen wie Berganfahren und Parken stehen auf dem Programm.

 

 

 

 

Wenn’s in der Stadt gut klappt, kommen wir zu den Sonderfahrten. Bei den Überlandfahrten tasten wir uns an die zulässige Höchstgeschwindigkeit heran. Neue Herausforderungen wie Kurven fahren und Überholen, sowie umweltschonende Fahrweise kommen auf Dich zu.

 

 

 

 

Auf der Autobahn trainieren wir unter anderem das Ein- und Ausfahren. Dabei lernst Du die Geschwindigkeiten und Entfernungen anderer Fahrzeuge einzuschätzen. Wir zeigen Dir auch Tank- und Rastanlagen und Du wirst verschiedene Konfliktsituationen Erleben oder Beobachten können.

 

 

 

 

 

Einen Tick schwieriger wird das Ganze nun bei Dunkelheit. In den Nachtfahrten kombinieren wir alles, was Du bis jetzt erfahren hast. Es werden sich ganz andere Fahrgefühle und Sichtweisen ergeben.

 

 

 

 

Jetzt ist es Zeit, noch letzte Feinheiten zu verbessern und Dich auf die Prüfung vorzubereiten.