Berufskraftfahrer Aus- und Weiterbildungen

Die Fahrschule SMILE bietet nach dem Berufs-Kraft-Fahrer-Qualifikations-Gesetz Aus- und Weiterbildungen für den Güterkraftverkehr sowie für den Personenverkehr an.

bkf

Weitere Infos unter: www.bkf-allgäu.de


 

Mobil im Alter

Senioren als aktive Kraftfahrer

Autofahren bedeutet mobil sein. Das ist besonders für ältere Menschen sehr wichtig. Denn nur wer mobil ist, kann auch im Alter soziale Kontakte selbst über größere Entfernungen hinweg pflegen. Wer dabei einsieht, dass die körperliche Leistungsfähigkeit im Alter nachlässt und sein Fahrverhalten entsprechend einstellt, fährt auch noch sicher. Jeder zweite ältere Autofahrer weiß zwar um die altersspezifischen Unfallursachen wie geringeres Sehvermögen, Konzentrationsschwächen, nachlassende Reaktionsvermögen, meint aber, davon nicht betroffen zu sein.

Durch Bewegungsbeeinträchtigungen im Nackenbereich wird ein rascher Blick in den Rück- oder Außenspiegel oder aber auch ein Blick über die Schulter oder nach links /rechts erschwert. Ein solcher Blick ist aber häufig erforderlich, um sich eine Übersicht über die aktuelle Verkehrssituation zu verschaffen, z. B. beim Rückwärtsfahren, beim Einparken, beim Spurwechsel, beim Einfahren auf die Autobahn, beim Überholen usw. Hände, Arme und Schulterbereich werden beim Lenken und Schalten belastet. In Situationen, die ein schnelles Handeln erfordern, machen sich Bewegungsbeeinträchtigungen in diesem Bereich nachteilig bemerkbar. Füße, Beine und Hüftgelenk sind wichtig für die Bedienung der Pedale. Bei schnell erforderlich werdenden Reaktionen kann man bei Bewegungsbeeinträchtigungen sehr schnell in Bedrängnis kommen. Bewegungsbeeinträchtigungen der Wirbelsäule (z. B. durch rheumatische Erkrankungen) wirken sich ebenfalls sehr nachteilig aus, insbesondere beim Ein- oder Aussteigen.

Auch eine optimale Fahrzeugausstattung, die auf Ihre persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten ist, erleichtert das Autofahren und trägt zur Verkehrssicherheit bei, zum Beispiel

  • ein anatomisch optimal angepasster Sitz
  • stufenlos verstellbare Rückenlehnen
  • höhenverstellbare Sitze
  • ausreichende Sitztiefe für die Auflage der Oberschenkel
  • bequeme Erreichbarkeit aller Bedienungselemente
  • elektrische Hilfen (Fensterheber, Zentralverriegelung, Schiebedach)
  • Automatikgetriebe
  • Servolenkung
  • Bremskraftverstärker
  • beheizbare Sitze

Fazit

Ältere Menschen sollten ihr Verhalten an ihr Alter und ihr individuelles Leistungsvermögen anpassen. Das muss nicht unbedingt Einschränkung bedeuten. Die Bundesanstalt für Straßenwesen hat in einer Untersuchung festgestellt, dass Senioren häufig in der Lage sind, eine abnehmende körperliche Leistungsfähigkeit durch gewonnene Erfahrungen und Anpassung auszugleichen. Sie nutzen ihre Erfahrungen und können beispielsweise die Entwicklung brenzliger Situationen besser vorhersehen als junge Fahrer. Sie stellen ihr Verhalten auf mögliche Beeinträchtigungen ein und fahren langsamer, defensiver und oft gar nicht zu Hauptverkehrszeiten, bei Dunkelheit oder sonstigen schlechten Straßenverhältnissen.

Um die Verkehrssicherheit auch im Alter zu gewährleisten oder zu Steigern, sollten von aktiven Senioren regelmäßig Weiterbildungen besucht werden.

 

Merke

Mobilität und Sicherheit im Straßenverkehr ist auch im Alter wichtig.


 Wiedereinsteiger

Sie besitzen einen Führerschein?
Fühlen sich im heutigen Straßenverkehr unsicher?
Sind schon viel zu lange als Beifahrer/in unterwegs.
Wollen Sie ihr Wissen auf den neuesten Stand bringen?

Dann sind Sie hier genau Richtig!

Unsere Fahrlehrer werden individuell auf Sie und Ihre Bedürfnisse, sowie auf mögliche Verkehrssituationen eingehen…see you
Viele Menschen, die mehrere Jahre nicht mehr mit einem Fahrzeug selber am Steuer unterwegs war
en, schrecken oft vor der
ersten Fahrt zurück. Oftmals ist ihnen über die Jahre das Gefühl für die richtige Handhabung im Bereich “Bremsen und Lenken” verloren gegangen oder sie befürchten, mit einem modernen Fahrzeug nicht Richtig umgehen zu können.
Um Ihnen als Fahrer, wieder das Vertrauen und den Spaß mit dem Auto oder Motorrad zu vermitteln und sie wieder fit für den Straßenverkehr zu machen, bieten wir ein Wiedereinsteiger- Kurs an.


Spritspar- Kurs

…für Schalt- und Automatikfahrzeuge, Geld sparen beim Fahren!

Spritsparendes Fahren kann jeder lernen, ohne viel Aufwand und schneller als man denkt. Bei  einem Spritsparkurs zeigen wir Dir worauf es beim energiesparenden Fahren ankommt. Denn wer spritsparend fährt, leistet einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz und schont den Geldbeutel. Eine Kursteilnahme lohnt sich also auf jeden Fall!

Neben der Theorie steht jede Menge Praxis auf dm Kursprogramm. Du fährst eine bestimmte Strecke in Deinem bisherigen Fahrstil und anschließend dieselbe Strecke nach Anweisung des Moderators – mit weniger Spritverbrauch und somit weniger Geld. Bis zu 30% Ersparnis sind unter Kursbedingungen drin, 10% lassen sich vielfach im Alltag auf Dauer erreichen!

Glückliche Studenten mit Dozent im Seminar an der Uni

see you…